Sie sind hier:  Startseite Senioren

+++ Aktuelle Corona-Information +++

Besuche in Altenheimen und Seniorenzentren sind im Rahmen von Schutz- und Hygienekonzepten möglich. Hier orientieren sich die Einrichtungen der AWO Oberbayern an der Handlungsempfehlung (Rahmenkonzept) für ein Besuchskonzept in Alten- und Pflegeheimen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 26. Juni 2020.


Darin ist unter anderem geregelt:

  • Besucher tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung und halten den Mindestabstand von 1,5 Metern nach Möglichkeit ein.
  • Besuche sollten unter Einhaltung der Hygieneregeln (insbesondere Händehygiene und Abstandsgebot) vorzugsweise in einem zur Einrichtung gehörenden Außengelände stattfinden.
  • Eignung des Besuchsbereichs:

    • möglichst nahe am Eingangsbereich,
    • angemessene Größe (entsprechend der Anzahl der Besucher unter Wahrung der Abstandsgebote),
    • eventuell transparente Schutzwände zum Schutz gegen Tröpfcheninfektion durch Besucher*innen

  • Besuche sind jeweils terminlich mit der Einrichtung zu vereinbaren. Ohne vorherige Anmeldung darf eine Einrichtung nicht betreten werden.
  • Beim Betreten der jeweiligen Einrichtung werden die Besucher registriert und aufgeklärt.
  • Beim Vorliegen von Krankheitssymptomen gilt ein Betretungsverbot.

Grundlage dieser Regelungen ist die 6. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (gültig 16.8.2020). Weitere Erläuterungen finden Sie auch in der Pressemeldung „Besuchsregeln in bayerischen Alten- und Pflegeheimen" des bayerischen Staatsministeriums vom 26. Juni 2020. Eine weitreichende Öffnung für Besuche ist derzeit – anders als zunächst vom Ministerium angekündigt – unter den vorliegenden Rahmenbedingungen leider nicht möglich.

 

Bei individuellen Fragen zu den Lockerungen des Besuchsverbots in den AWO-Seniorenzentren in Oberbayern, kontaktieren Sie gerne die entsprechende Einrichtung. Eine Liste unserer Seniorenzentren finden Sie hier.

Senioren aktuell

FOCUS-Siegel für TOP Qualität

Gleich zwei AWO-Einrichtungen, nämlich unsere Seniorenzentren in Kirchseeon und Wolfratshausen, erhielten das FOCUS-Siegel und gehören somit zu den 629 TOP Pflegeheimen in Deutschland.

Aus rund 13.000 Pflegeheimen hat das Hamburger Institut Statista eine 5.230 Heime umfassende Stichprobe recherchiert. Darin finden sich Heime, deren Prüfnote des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung aus dem Jahr 2014 über dem Durchschnitt des jeweiligen Bundeslandes lag.

Der Schwerpunkt der Note liegt auf Aspekten wie Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft, Hygiene, Pflege, medizinische Versorgung, soziale Betreuung und Alltagsgestaltung. Auf dieser Grundlage wurden Heimleiter und professionelle Pflegeberater befragt.

 

Unsere Angebote in Ihrer Nähe

Seniorenzentrum