Sie sind hier:  Unsere Seniorenzentren / 684 Aying / Aktuelles
Willkommen im AWO Seniorenzentrum in Aying
Musikalischer Nachmittag mit dem Gitarrenensemble UNISONO
28
November 2019

Die Musiktherapie des AWO Seniorenzentrums Aying stellt sich vor

„Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“

Victor Hugo

Seit August 2019 hat das AWO Seniorenzentrum Aying eine Stelle für Musiktherapie im Haus.

Herr Philip Lipsky (Musiktherapeut nach DmtG-Standard) entwickelt und gestaltet verschiedene musiktherapeutische Angebote für unsere Bewohner, bei denen es vor allem und zunächst um ein Zusammenkommen mit Musik und in der Musik gehen soll.

 

In Form von zwei musiktherapeutischen Gruppenangeboten für den offenen Bereich unseres Hauses, sowie einer atmosphärischen Intensivbetreuung der gerontopsychiatrischen Wohngruppe trägt die Musiktherapie zur Steigerung der Lebensqualität und zur Ressourcenerhaltung für unsere Bewohner bei.

 

Die Musik dient hier als Medium mit der Kraft, Kommunikation zu ermöglichen, zu aktivieren, Erinnerungen aufleben zu lassen und vor allem dem Bedürfnis „gehört zu werden“ einen Ausdruck zu geben, wo dies im Alltag (ggf. krankheitsbedingt) nicht mehr möglich ist. Dies kann zum Beispiel als Teil einer gemeinsamen Singrunde, als ein neugieriges Ausprobieren mit leicht zu spielenden Instrumenten oder auch als ein passives „Musik auf sich wirken lassen“ geschehen.

In Form von Einzeltherapie-Angeboten dient die Musiktherapie unter anderem der palliativen Begleitung sowie der Krisenintervention.

 

Mit den Worten von Victor Hugo:

„Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“