Sie sind hier:  Unsere Seniorenzentren / 684 Aying / Aktuelles
Willkommen im AWO Seniorenzentrum in Aying
Aus dem Seniorenzentrum...
02
April 2020

Musiktherapie als Unterstützung zur Krisenbewältigung

Die aktuelle Situation und Lage in Deutschland verändert auch den Alltag und die Mitwelt der Heimbewohner/innen der stationären Pflegeheime. Viele, sonst Halt gebende Angebote können nicht durchgeführt werden, Angehörige können nicht zu Besuch kommen und auch eine vielleicht weniger greifbare Atmosphäre von Unsicherheit und Anspannung wirkt auf die Befindlichkeit der Anwesenden ein. Dies in Kombination mit krankheitsbedingten kognitiven Einschränkungen kann zu Situationen führen, in denen es schwierig wird, das aktuelle Geschehen zu begreifen, zu verarbeiten, einzuordnen oder auch verständlich zu machen. Hier kann es zu emotionalen Krisen kommen, welche dann situativ erkannt und nach besten Möglichkeiten begleitet und bewältigt werden müssen.

 

Konkrete Entschärfung

Zunächst kann in der Situation selbst gut geholfen werden. Durch einen fein abgestimmten therapeutischen Rahmen fühlt der Bewohner sich in seiner Krise wahr- und erstgenommen. Hier können sowohl verbale als auch non- und paraverbale Kommunikationsmethoden eine wichtige Rolle spielen um mit dem Bewohner im guten Kontakt die Situation entschärfen zu können. Als Beispiel für einen nonverbalen, musiktherapeutischen Zugang, sei das Aufgreifen des Atemrhythmus genannt.

 

Problemlösung

Auch bei dem gemeinsamen Herausfinden von Lösungsmöglichkeiten, auch wenn es z.T. nur überbrückende sind, kann hier viel bewirkt werden. Im Falle von kognitiven Einschränkungen beim Bewohner sind diese Lösung demnach meist weniger intellektueller Natur, sondern stellen vielmehr Möglichkeiten dar, einen Ausweg aus der aktuellen Situation zu finden oder die Situation so zu beeinflussen, dass sie als angenehm empfunden werden kann. Hier kann Musik als Medium die Fähigkeit haben, die Aufmerksamkeit zu verändern und zu lenken. Auch das sich-aktiv-beteiligen-Können des Bewohners z.B. durch mitsingen, -klatschen oder anderer rhythmischer Bewegung, kann ein Gefühl von Eingebunden-sein und von Selbstwirksamkeit fördern.

 

Aktivierung bestehender Ressourcen (Selbstwirksamkeit als Kraftspender)

Das kontinuierliche Aktivieren, Erhalten und Fördern der eigenen Ressourcen der Bewohner spielt auch in diesem Kontext eine zentrale Rolle. Jede dem Menschen zur Verfügung stehende Fähigkeit fördert ein Gefühl der Sicherheit, unterstützt Kommunikationsbedürfnisse und trägt durch ein stetiges selbstwirksam sein zum Wohlbefinden bei, wenn die Fähigkeit einen Rahmen erhält, in dem sie zur Anwendung kommen kann. Und ein gutes Gefühl der Selbstwirksamkeit und des Wohlbefindens stellt große Kräfte zur Verfügung, um Krisen erfolgreich zu bewältigen.

Die Musik als Medium stellt hier vor allem eine Möglichkeit des emotionalen Ausdrucks und der Kommunikation im Raum dar, auch bei starken kognitiven Einschränkungen. Das gemeinsame Singen, Klatschen oder auch Tanzen verbindet die Anwesenden einer Gruppe im aktiven, gemeinsamen Tun. Ein ständiges feinabstimmendes Reagieren auf die Stimmung der Gruppe ist hier Zentrum der musiktherapeutischen Arbeit.

 

Informationsvermittlung

Und auch das gezielte Vermitteln von Informationen zur aktuellen Situation spielt im Rahmen der Musiktherapie eine große Rolle. Sei es, um bestimmte äußere Gegebenheiten für die Gruppe in Worte zu fassen, oder auch um einer vielleicht schwer greifbaren Stimmung einen Rahmen durch Worte zu geben. Auch die Haltung, dass nichts an Information den Bewohnern gegenüber zurückgehalten wird, fördert das Gemeinschaftsgefühl und Vertrauen und kann dabei helfen, dass auch die Bewohner sich als Gruppe besser mit der Situation arrangieren.

Dies skizziert in meinem kurzen Abriss ein Bild davon, wie die Musiktherapie als Teil des Pflege- und Betreuungsalltages auch in herausfordernden Zeiten auf die aktuellen Situationen und Befindlichkeiten unserer Bewohner reagieren kann. Als Teil vieler unschätzbar wertvoller Beiträge der unterschiedlichen Tätigkeitsfelder im Haus hilft die Musiktherapie somit mit, gemeinsam durch diese Zeit hindurch zu gehen.