Willkommen im AWO-Seniorenzentrum Georg-Schenk-Haus in Burghausen
Kinder malen bunte "Glücksbilder" für unsere Senioren
16
Dezember 2020

Glücksspirale fördert Garten der Sinne

Dank der Glücksspirale konnten wir ein ganz besonderes Projekt realisieren: einen Garten der Sinne. Dieser soll den Bewohnerinnen und Bewohnern mehr Lebensqualität schenken sowie ihre körperliche und geistige Fitness fördern.

Mit den Sinnen leben im Geronto-Garten des AWO-Seniorenzentrums in Burghausen

Der Frühling lässt zwar noch ein bisschen auf sich warten, aber vielleicht in einigen Wochen schon beginnt wieder die Freiluftsaison – und damit auch die Gartenzeit. Im AWO-Seniorenzentrum „Georg-Schenk-Haus“ konnte nun dank der Glücksspirale ein ganz besonderes Projekt realisiert werden: ein Garten der Sinne. Dieser soll den Bewohnerinnen und Bewohnern mehr Lebensqualität schenken sowie ihre körperliche und geistige Fitness fördern. Vor allem dementiell erkrankte Menschen profitieren davon, Natur mit allen Sinnen erleben und genießen zu können.

Senior*innen blühen auf – Garten und Therapie

Mit Unterstützung der Glücksspirale konnten wesentliche Elemente des Gartens der Sinne umgesetzt werden: z. B. ein großes Blumenbeet als Mittelpunkt mit Bienenweide und Schmetterlingsgarten, ein Kräuterbeet, das im Frühjahr mit duftenden Gartenkräutern bestückt wird, ein Hochbeet zum seniorenfreundlichen Gärtnern, Hegen und Pflegen sowie ein solarbetriebenes Wasserelement in Form eines Quellsteins.

Darüber hinaus konnte ein Sitzplatz mit Strandkorb entlang eines neu gepflasterten Weges angelegt werden. Verschiedene Beerensträucher laden hier zum Naschen ein. Zwei Terrassen, die direkt an den Ausgängen zum Garten liegen, wurden mit einer Pergola versehen, die mit Pflanzen aus dem Bauergarten Schutz bieten sollen. Ein neues Gartenhaus bietet viel Platz für sämtlich Arbeitsutensilien. Nicht zuletzt wurde der Garten mit einem Sichtschutzzaun versehen und so zu einem geschützten Ort, der zu Ruhe und Besinnung einlädt.

„Wir bedanken uns sehr herzlich für die großzügige Unterstützung dieses Projektes“, sagt Anja Fischbeck, Leiterin des AWO-Seniorenzentrums. „Der Garten der Sinne ist ein wichtiges Element unserer Pflege- und Betreuungskonzeption und wird das Befinden unserer Bewohnerinnen und Bewohner positiv beeinflussen.“

Wir nehmen Sie gerne mit auf einen Rundgang in den Garten der Sinne.