Sie sind hier:  Unsere Seniorenzentren / 652 Dießen / Aktuelles
Willkommen im AWO-Seniorenwohnpark in Dießen
WAHL der Bewohnervertretung
22
April 2021

Impressionen 2021 ...

Das zweite Jahr der Pandemie ist angebrochen, noch immer finden stockwerkübergreifende und größere Veranstaltungen, Feste und Ausflüge nicht statt. Angehörige können leider nicht wie früher am Leben hier im Seniorenwohnpark teilnehmen...

Im Rahmen der Möglichkeiten schaffen es aber die Betreuungsassistentinnen des Sozialen Dienstes flexibel, abwechslungsreich und kreativ die Jahreszeiten mit den Festen und Feiern im kleinen Rahmen liebevoll in den Hausgemeinschaften zu gestalten und mit kleinen Aktionen im Alltag unsere Bewohnerinnen und Bewohner zu erfreuen. Einerseits finden vermehrt individuelle Einzelbetreuungen statt, andererseits gibt es unterschiedlichste Kleingruppenangebote in den einzelnen Hausgemeinschaften wie z. B. Rätsel-, Vorlese- und Plauderrunden, sportliche Einheiten mit Ballspielen, Atemübungen, Kräftigungs- und Dehnübungen, themenbezogene Beschäftigungen (Neujahr, Hl. Drei Könige, Valentinstag, Fasching, Wintersport, Ostern) oder Gedächtnistraining und Gesellschaftsspiele. Kegeln ist bei den Bewohnerinnen und Bewohnern nach wie vor sehr beliebt, auch im kleinen Kreis.

Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit der Beschäftigung mit einem Seniorentablet, mit dem man einzeln oder in der Kleingruppe das Wissen prüfen, raten, Reisen in andere Länder und sogar "Dalli-Klick" spielen kann.

Geburtstage werden mit Freude, Genuß und den Mitbewohnern gefeiert. Andachten finden mit Unterstützung durch Vertreter*innen der katholischen und evangelischen Gemeinden wöchentlich statt und sind ein wichtiger, haltgebender Bestandteil des Lebens in unserer Einrichtung.

Die Seniorinnen und Senioren beteiligen sich gerne an den verschiedenen Angeboten und Aktivitäten, raten gerne mit, erzählen, lachen und haben Spaß. Im Fasching ließen sie sich maskieren und freuten sich über Faschingsmusik, Büttenreden und andere Darbietungen. Sie genossen Krapfen und alkoholfreien Sekt und wirkten erfreut, angeregt und zufrieden.

Nun zieht der Frühling langsam ein und damit auch die Möglichkeit, sich mehr im Garten aufzuhalten, die Sonne zu genießen und spazieren zu gehen.

Als eine Betreuungsassistentin die Bewohner und Bewohnerinnen am Anfang dieses Jahres nach Ihren Herzenswünschen fragte, kam öfter die Antwort, "das Ende von Corona"... wir hoffen alle, dass wir bald wieder einen oder mehrere Schritte in Richtung "Normalität" gehen können!