Willkommen im AWO-Seniorenzentrum Josefstift in Fürstenfeldbruck
Sommerfeste
25
August 2020

Newsletter vom 20.8.2020

Liebe Angehörige und Betreuer,
 
die letzten Wochen waren für uns ALLE eine große Herausforderung…
 
Eine weitreichende Öffnung für Besuche ist derzeit unter den vorliegenden Rahmenbedingungen leider nicht möglich, Sie können Ihre Angehörigen dennoch sehen, jedoch nur im Rahmen von Schutz- und Hygienekonzepten. Hier orientiert sich unser AWO-Seniorenzentrum Josefstift genauso wie alle anderen Einrichtungen der AWO Oberbayern an der Handlungsempfehlung (Rahmenkonzept) für ein Besuchskonzept in Alten- und Pflegeheimen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 24.6.2020.
 
Für Sie heißt das nun konkret: Alles bleibt vorerst bei unserer bewährten Regelung, die ich gerne noch einmal für Sie hier aufführe:
 

Termine für Besuche am Kontaktfenster oder für Spaziergänge können ausschließlich mit dem Sozialdienst unter 08141/409121 von   Montag    bis Freitag 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr, vereinbart werden

  •  Besuchszeiten für das Fenster / Spaziergänge sind von Mo-So: 10.00 Uhr-11.40 Uhr und 14.00 Uhr 16.40 möglich. 
  •  Besuche im Zimmer sind nur in absoluten Ausnahmefällen und nur in Absprache mit der Einrichtungsleitung oder der Pflegedienstleitung möglich.
  •  Ein Mund-Nasen-Schutz muss zwingend, auch bei Spaziergängen, getragen werden. 
  • 1,5m sollten möglichst immer eingehalten werden.
  •  Alle Besucher müssen sich in die Besucherliste eintragen sowie auf einem Formblatt, auf dem bestätigt wird, dass: die Besucher*in und jede im Haushalt lebende Person keine unspezifischen Allgemeinsymptome und respiratorischen Symptome jeder Schwere hat; kein Kontakt in den letzten 14 Tagen zu einer mit dem SARS-CoV-2-Virus infizierten Person und/oder an diesem Virus erkrankten Person bestanden hat; sich in keinem des RKI ausgewiesenem Risikogebiet aufgehalten hat; die Hygiene und Verhaltensmaßnahmen eingehalten werden
  • Wichtig ist auch, dass ein Spaziergang nicht gleich Ausflug bedeutet

Es ist nicht mehr nötig, eine feste Besuchsperson pro Bewohner*in zu hinterlegen. Bitte halten Sie sich jedoch an ihren Termin, und beschränken Sie den Kreis der Besucher auf das engste soziale Umfeld. Nur so können wir gewährleisten, dass möglichst viele Bewohner*innen einen Besuch von ihren Liebsten erhalten können.
 
Alle Mitarbeiter versuchen trotz der Umstände, Normalität und Alltag im Josefstift zu vermitteln, wenn auch mit Masken. Es finden wieder Angebote statt, der Sozialdienst bietet Veranstaltungen in Kleingruppen auf den Wohnbereichen, im Garten und im Innenhof an, nach Wohnbereichen getrennt. Bei sommerlich gedeckter Tafel genossen unsere Bewohnerinnen und Bewohner im Eingangsbereich leckere Erdbeeren und Kuchen. Im Juli dann verwöhnte uns Herr Asmus mit gegrillter Bratwurst und Steak und vor ein paar Tagen brachte uns die mobile Eisdiele italienische Urlaubsstimmung, auch wenn der Himmel Regen schickte.  Zudem fanden im Eingangsbereich einige wunderbare Balkonkonzerte statt. So sorgten ein italienischer Tenor, ein Gesangstrio vom BR-Chor, sowie die Sopranistin Monika Lichtenegger und der aus dem Fernsehen bekannte Schauspieler Andreas Bittl am Akkordeon für Abwechslung und musikalischem Genuss.
 
Eine gute Nachricht zum Schluss:
 
Die FQA –Heimaufsicht hat den Pflegeheimen gestattet, die hausinternen Cafeterien wieder zu öffnen. Deswegen gibt es ab September auch bei uns im Josefstift für die Bewohnerinnen und Bewohner wieder die Möglichkeit, den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen in der Cafeteria zu verbringen. Vorerst wird unsere Cafeteria nur für unsere Bewohner geöffnet sein. 
 
Es ist für uns alle keine einfache Situation, doch wir blicken mit Hoffnung in die Zukunft und hoffen auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und regen Austausch mit Ihnen! Bleiben Sie gesund!  

Susanne Preisenhammer mit dem gesamten Team des AWO-Seniorenzentrums Josefstift