Willkommen im AWO-Seniorenzentrum Josefstift in Fürstenfeldbruck
Musikalisches Geschenk
08
Mai 2020

Newsletter vom 7.5.2020

Aktuelles aus dem Josefstift

Liebe Angehörige und Betreuer,

Noch immer steht Corona im Vordergrund unserer Überlegungen und unseres täglichen Tuns. Unsere Bewohner*innen sind wirklich sehr geduldig und die Mitarbeiter*innen aus allen Bereichen versuchen trotz aller Maßnahmen und Einschränkungen, den Alltag im Haus so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit diesem Newsletter wollen wir Sie über die neuesten Bestimmungen und auch über das alltägliche Leben im Josefstift informieren.

  • Erfreulicherweise hat sich nach wie vor keiner unserer Bewohner*innen und Angestellten mit Covid 19 infiziert. Wir sind sehr vorsichtig und halten alle Regeln strikt ein. Es ist und aber auch bewusst, dass sich diese Situation jederzeit ändern kann.
  • Wir können sehr gut nachvollziehen, wie schwer das Besuchsverbot der letzten Wochen für Sie als besorgte Angehörige und für unsere Bewohner*innen war. Die Woche wurde von der Bayerischen Landesregierung am 5.5.2020 diesbezüglich Neues beschlossen:

Laut den Bestimmungen der bayerischen Kabinettsitzung dürfen ab Samstag 9.5.20 wieder Besuche in Seniorenheimen stattfinden.(https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-5-mai-2020/)

Das Josefstift wird diese Neuerung sehr vorsichtig umsetzen, da für uns die Sicherheit der Bewohner*innen oberste Priorität hat. Um die nötigen Sicherheitsvorkehrungen gewährleisten zu können, bitten wir Sie in jedem Fall bei einem Besuchswunsch um eine vorherige Terminvereinbarung und die Einhaltung der Hygienemaßnahmen!

Telefonnummer für die Terminvergabe: 08141- 409121 (Mo-Fr 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr)

Besuchsdauer: 15 min

  • Der Termin kann nur wahrgenommen werden, wenn man völlig frei von Krankheitssymptomen ist und kein Fieber hat. Im Zweifelsfall bitte absagen! Das Treffen mit dem/der Angehörigen kann nur an einem gekennzeichneten Bereich der Cafeteria erfolgen.

Besuche auf den Wohnbereichen und in den Zimmern können nicht stattfinden!

  • Möglich ist der Besuch jeweils einer registrierten Kontaktperson oder eines Familienmitgliedes zur vereinbarten Besuchszeit unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m und der Pflicht zum Tragen eines Schutzes für Besucher und besuchte Person.

Der Besucher/die Besucherin in muss unbedingt selbst einen Mundschutz mitbringen!

Natürlich setzen wir voraus, dass Sie mit dieser neuen Situation sorgsam und verantwortungsvoll umgehen!

Weitere Informationen:

  • Da so wenig Personen von außen wie möglich zu uns in die Pflegeeinrichtung kommen sollen, sind jedem Pflegeheim sogenannte Versorgungsärzte zugeteilt worden. Dadurch soll auch während der Zeit des beschränkten Zugangs zu den Altenheimen die medizinische Versorgung sichergestellt und die Zahl der Krankenhauseinweisungen auf das notwendige Maß in den von den Patienten gewünschten Fällen reduziert werden. In unserem Fall sind das die Ärzte Dr. Mitsching und Dr. Schmidt-Schridde. Sie werden in dringenden Fällen kontaktiert und führen Hausbesuche durch. Alle anderen Hausärzte werden, soweit möglich, ihre Patient*innen weiterhin telefonisch betreuen.
  • In den vergangenen Tagen und Wochen haben wir zahlreich Post von Kindern und Bürger*innen aus Fürstenfeldbruck bekommen. Darunter waren Bilder und Gebasteltes für die Bewohner*innen, viele Briefe und aufbauende Worte, Gedichte und Fotos. Diese wurden verteilt, verschenkt und aufgehängt.Wir haben uns alle sehr darüber gefreut!
  • Weiterhin versuchen wir im Haus, den Alltag und das Leben so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Wir machen wieder kleine Gruppenangebote, allerdings nur auf dem jeweiligen Wohnbereich, gehen spazieren und führen viele Gespräche. Auch sind die Bewohner*innen nicht isoliert im Zimmer, sondern verbringen viel Zeit in den Wohngruppen, essen und ratschen dort.
  • Gerne können Sie weiterhin etwas für Ihre Angehörigen vorbeibringen, aber bitte nur am Hintereingang und nur bis 17.00 Uhr.
  • Da auch unsere Muttertagsfeier leider nicht wie gewohnt stattfinden kann, wir jedoch diesen besonderen Tag bewusst gestalten möchten, werden wir am Sonntag, 10.05.2020 den Nachmittag mit Musik und Singen verbringen, ganz unter dem Motto:

Mit Musik gegen den „Corona-Blues“!

2 Musiker vom Posaunenchor beschenken uns ab 15.30 Uhr erneut mit einem „Balkon-Konzert“ und spielen uns Frühlingslieder, auch Musikwünsche sind willkommen, alles gerne zum Mitsingen!

 

Es ist für uns alle nach wie vor keine einfache Situation, doch wir blicken voller Zuversicht und Hoffnung in die Zukunft und hoffen weiterhin auf Ihr Vertrauen und auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen! 

Susanne Preisenhammer                                                            

mit dem gesamten Team des

AWO-Seniorenzentrums Josefstift