Willkommen im AWO-Seniorenzentrum Kirchseeon
Gartengottesdienst mit Frau Steuerer-Wünsche
16
Oktober 2020

Gottesdienst Frau Sedlmeier - Frederick die kleine Feldmaus

Am 16.10.2020 feierten wir in unserem Haus unter strengen Hygiene- und Abstandsvorschriften einen katholischen Gottesdienst.

Als Rollenspiel hörten die Bewohner*innen die Geschichte von Frederick der kleinen Feldmaus. Frederick lebt in einer alten Steinmauer mit seiner fleißigen Familie. Als der Sommer allmählich zu Ende ging, sammelten die Mäuse Tag und Nacht Vorräte für den Winter: Körner, Nüsse, Beeren und Stroh. Alle Mäuse arbeiten ganz fleißig. Alle- bis auf Frederick. In der kleinen Geschichte sammelt Frederick viele bunte Farbe für den Winter.

Der Predigtgedanke dahinter war, dass der Mann im Evangelium Vorräte sammelt. Anders als die Mäuse will er nicht mal teilen, sondern baut eine Scheune und hortet alles für sich allein.

Jesus aber sagt uns im heutigen Evangelium, dass man bei Gott nicht als reich gilt, wenn man besonders viel besitzt und Vorräte für sich allein anhäuft, sondern, dass es darum geht, miteinander Leben zu teilen. An Erntedank danken wir besonders Gott für alles, was unser Leben reich macht. Das ist natürlich die Ernte der Landwirte, die Lebensmittel.

Dankbar sind wir aber auch für alles andere: für die Musik, für die Farben des Sommers und Herbstes, für gute, liebevolle Worte, die jemand zu uns spricht, für die Sonne, die unser Herz erwärmt.

Und wenn wir nun den Winter vor uns haben, wo wir nicht wissen, was er uns neben Schnee und Kälte noch an Anstrengungen und Entbehrungen bringt, so ist es besonders wichtig jetzt die Zeit zu nutzen und Farben zu sammeln für den Winter. Alles einzusammeln, was unserem Leben und das unserer Mitmenschen um uns herum hell macht. Und wenn auch der Winter des Lebens kommt, als Jahreszeit oder vielleicht auch mal in traurigen Momenten, die diese Zeit, wo so vieles immer noch nicht möglich ist, dann ist es wichtig aus Erinnerungen zu leben. Erinnerungen an liebe Menschen, an tolle Erlebnisse und uns gegenseitig, wie Frederick es tut, aufzuheitern.

Das sind dann die Glücksmomente, die Jesus als Schätze bezeichnet und die als Ernte, die geteilt werden dürfen.

Es war ein wundervoller und stimmungsvoller Gottesdienst, welchen Frau Sedlmaier (Pastorale Mitarbeiterin im Dekanat Ebersberg) liebevoll gestaltet hat.