Fachstelle für pflegende Angehörige

Die Betreuung von pflegebedürftigen Familienangehörigen stellt hohe Ansprüche an die Pflegepersonen, weshalb sie sich häufig selbst überfordern und infolgedessen körperlich und seelisch erschöpfen. Insbesondere die Begleitung von Menschen mit Demenz erfordert ein hohes Maß an Hingabe und Durchhaltevermögen.

Damit die Lebensqualität der Pflegenden trotz vielfältiger Belastungen erhalten bleibt, sind Entlastungsmomente wichtig.

 

Das können Sie von uns erwarten:

  • eine fachliche Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Pflege zu Hause (Initiates file downloadFlyer)

  • Informationen über die Leistungen der Pflegeversicherung und Möglichkeiten der Pflegefinanzierung

  • die gemeinsame Entwicklung einer individuellen Lösung zur Bewältigung des Pflegealltages, auf der Grundlage Ihrer persönlichen Situation in der Pflege

  • Unterstützung beim Nutzen der vielfältigen Angebote in der ambulanten Versorgung, damit die Betreuung Ihres pflegebedürftigen Angehörigen im häuslichen Umfeld so weit wie möglich erhalten werden kann

  • die enge Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen

  • Unterstützung im Umgang mit Behörden sowie bei der Antragstellung

  • Ermutigung zur Sorge für Sie selbst und zur gezielten und rechtzeitigen Inanspruchnahme von

  • Unterstützungsangeboten, damit Sie der schwierigen Pflegesituation gewachsen sind

Bei Bedarf kommen wir auch für eine Beratung zu Ihnen nach Hause
Ihre Anliegen behandeln wir selbstverständlich vertraulich, für die Beratung entstehen keine Kosten.

 

Ihre Ansprechpartner:

 

AWO Zentrum Landsberg

Fachstelle für pflegende Angehörige

Lechstraße 5

86899 Landsberg

 

Jutta Bährle, Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Tel. 08191 401 83 76

mobil. 0173 904 60 00

E-Mail: jutta.baehrle@sz-ll.awo-obb.de

 

Sabine Janke-Rainer, Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Tel. 08191 401 83 76

mobil. 0173 904 70 00

E-Mail: sabine.janke-rainer@sz-ll.awo-obb.de

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege und durch den Landkreis Landsberg gefördert.