Willkommen im AWO-Seniorenzentrum Inge-Gabert-Haus in Miesbach
"Wollaufruf!
09
April 2021

Brief an alle Angehörigen, Freunde und Bekannte

Liebe Bewohner, liebe Angehörige und Freunde

Heute möchte ich mich im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz besonders herzlich bei Ihnen bedanken. Wir blicken gemeinsam auf ein Jahr zurück, in dem die Corona-Pandemie uns Grenzen aufgezeigt hat. Wir wissen auch nicht, wann wir wieder zu einem normalen Tagesablauf zurückkehren können. Wir mussten uns ständig auf neue Maßnahmen der politisch Handelnden einstellen. Unser Alltag wurde immer wieder neu geregelt und eingeschränkt.

Besuchs – und Ausgangsregelungen mussten ständig an die aktuellen Erfordernisse  angepasst werden. Das hat unsere Bewohnerinnen und Bewohner sowie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr stark gefordert, oft irritiert und belastet. In Zeiten, in denen täglich neue Richtlinien, Allgemeinverfügungen, Verhaltensregeln und Einschränkungen dazu führen, dass die Verunsicherung und damit auch der Unmut der Menschen stetig wächst, bemühen wir uns, durch sinnvoll angepasste Besuchs – und Ausgangsregeln ein Gefühl der Zuverlässigkeit zu erzeugen. Unterschiedliche Perspektiven bedeuten, dass man auf dasselbe blickt, aber nicht dasselbe sieht.

 Dass wir diese Zeit trotz aller Widrigkeiten bisher aber gut überstanden haben, haben wir auch in hohem Maße Ihnen zu verdanken. Obwohl die Besuchseinschränkungen und alle damit verbundenen Maßnahmen schwer zu ertragen waren, haben Sie uns auch viel Verständnis entgegengebracht. Das hat uns noch einmal die Sinnhaftigkeit unserer Arbeit bestätigt. Eines können Sie mir glauben, nie war uns bewusster, wie wichtig Sie als Angehörige, Freunde und innige Kontaktpersonen unserer Bewohner für unsere Senioren/innen sind, wie entlastend Ihre Besuche und wie bereichernd eine gute Zusammenarbeit ist.

Durch die aktuellen politischen Diskussionen und durch die unsicheren Inzidenwerte im Landkreis sind wir sehr zurückhaltend in Bezug auf Besuchsmöglichkeiten in den Bewohnerzimmer. Momentan sind die Besuchsregeln noch unverändert. Wir bitten Sie, nur mit einenm negativen Testergebnis unsere Einrichtung zu betreten.

Ich bin voller Hoffnung, Zuversicht und Vorfreude, dass wir Sie bald wieder im Haus begrüßen dürfen. In meinem Kopf ist eine ellenlange Liste mit Dingen, die ich gerne mit unseren Bewohnern und Mitarbeitern unternehmen möchte, sobald es wieder geht. Wir versuchen wirklich alles, dass unsere kleine „AWO-Welt“ fröhlich, bunt, unterhaltsam und abwechslungsreich gestaltet wird.

 

Das Leben wird wieder anders werden – vielleicht nicht heute oder morgen. Aber eines Tages, da ist alles nur noch eine böse Erinnerung. Halten Sie durch bis dahin!

Ihre Rosi Holzapfel