Willkommen im AWO-Seniorenzentrum Inge-Gabert-Haus in Miesbach
Der Nikolaus besuchte unsere Bewohner
17
Dezember 2020

Infobrief an Angehörige, Freunde und Betreuer Dez. 20

Liebe Angehörige, Freunde und Betreuer,

 

man sagt, dass zur Advents- und Weihnachtszeit Wünsche wahr werden, wir alle wünschen uns nur unser „altes, bisheriges Leben“ zurück, vorbei ist die Pandemie, vorbei sind die ganzen Umstände, es kehrt Normalität ins Haus zurück und die Worte „Impfung, Test und Besuchsregeln“ gehören der Vergangenheit an.

Ich möchte Sie mit diesem Brief über die aktuelle Situation informieren und mich für Ihr Verständnis, Ihre Unterstützung und kraftspendenden Worte bedanken.

Mit dem heutigen Tag kann ich voller Erleichterung (und mit ein bisschen Stolz) mitteilen, dass wir noch „Corona“ frei sind. Das verdanken wir Ihnen, unseren konsequenten Mitarbeitern und den verständnisvollen Bewohner/innen.

Bestimmt verfolgen Sie im Rundfunk die neuesten Mitteilungen und Einschränkungen in Bezug auf die Besucherregelungen und die Maßnahmen über die Feiertage bis voraussichtlich 10. Januar.

Was heißt das für unsere Bewohner?

Wir werden weiterhin, auch über die Feiertage bis einschließlich Sonntag, die Besucherplatzal, wie bisher zum Treffen anbieten. Bitte reservieren Sie den Termin bei Herrn Lehmann 08025-709916.

Besucher tragen eine FFP2 Maske und unsere Bewohner/innen bedecken Mund und Nase mit ihrer herkömmlichen Maske auch während der Besuchszeit. Durch die vielen Besucheranfragen und die aufwendigen Hygienemaßnahmen ist eine Besuchszeit von 30 Minuten möglich.

Die neuen Maßnahmen entnehmen Sie dem Schreiben von Herrn Matthias Albrecht, Abteilungsleiter der Altenhilfe des AWO Bezirksverband Obb, das ich Ihnen per Post zukammen habe lassen.

Einige unserer Bewohner wollen am 24.12. und / oder über die Feiertage die Einrichtung verlassen.

Das stellt uns vor große Herausforderungen.

Bewohner oder Sie als Angehörige melden den Abreisetag und die voraussichtliche Rückkehrzeit bei mir (Einrichtungsleitung) vorzeitig an. Mit der Unterschrift der vorliegenden Einverständniserklärung, erklärt sich der Bewohner bereit, die anschließenden Schutzmaßnahmen nach der Rückkehr zu akzeptieren und einzuhalten.

Nach der Rückkehr begibt sich der Bewohner/in auf direktem Weg in das Zimmer, ohne Kontakt zu anderen Bewohnern. Auf ärztlichen Rat bleibt der Bewohner vier Tage im Zimmer

Die Vitalwerte werden täglich gemessen. Am fünften Tag ( Inkubationszeit muss eingehalten werden) wird ein Schnelltest durchgeführt. Fällt dieser  negativ aus, ist der Zimmerservice beendet, die öffentliche Räumlichkeiten und die Kontakte stehen wieder zur Verfügung.

Bei einem positiven Testergebnis (Gott bewahre uns!) wird eine 14 tägigen Quarantäne auferlegt, oder die Überweisung in die Klink organisiert und die Behörden informiert.

Die Regelung kommt nur für Bewohner in Frage, die in der Lage sind die Abläuft einzuhalten

Ausgeschlossen sind Bewohner mit ausgeprägter Demenz und Senioren die im Doppelzimmer leben.

 

Bitte wägen Sie gut ab, ob die auferlegten Maßnahmen für Ihren Senior/in zumutbar sind.

 

Wir werden trotz Corona die Weihnachtszeit für unsere Bewohner so schön wie nur möglich gestalten.

Ihnen wünsche ich festliche Weihnachtsfeiertage, wunderschöne Stunden und einen guten Start ins Jahr 2021.

 

Liebe Grüße und bleiben sie gesund.

 

Rosi Holzapfel