Willkommen im AWO-Seniorenzentrum Inge-Gabert-Haus in Miesbach
Weihnachtsfeiern für Bewohner
09
Februar 2021

Information an Angehörige

Liebe Angehörige,

 

Das Thema „Corona“ hat uns nach wie vor fest im Griff.

Ich bin unglaublich froh, dass wir die Weihnachtsfeiertage und die Jahreswende Corona frei und problemlos überstanden haben.

Unsere Bewohner waren (bis auf wenige Ausnahmen) unglaublich verständnisvoll und einsichtig. Wir waren sehr bemüht unseren Bewohnern die Weihnachtszeit ohne Sie als Angehörige, so feierlich und harmonisch wie möglich zu gestalten. An Sie, vielen Dank für die vorausschauenden Terminabsprachen, für die unterstützenden Worte und für Ihre Geduld.

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit macht uns stark und stolz. Vielen lieben Dank!

 

Mit dem heutigen Schreiben möchte ich Sie über den aktuellen Stand in unserer Einrichtung informieren.

Auch wenn wir momentan die Besuchsmöglichkeiten auf den Bewohnerzimmern noch nicht einräumen können, hat sich einiges getan.

Unsere Mitarbeiter werden zum Schutz unserer Bewohner täglich vor Dienstbeginn (nicht wie angeordnet dreimal wöchentlich) getestet. Pro Tag werden ca. 70- 80 Schnelltests durchgeführt, ein zusätzlicher enormer Zeitaufwand. Aber Sicherheit geht vor!

 

Ein besonderes Risiko sind die Bewohner, die aus den Kliniken zurückkommen. Bewohner wurden im Krankenhaus infiziert und sollten mit der ansteckenden Infektion zu uns in die Einrichtung verlegt werden. Ein Machtkampf mit Klinikärzten und Behörden ist dann unvermeidlich.

 

Ca. 100 Bewohner wurden bereits zweimal geimpft und ca. 30 Bewohner erhalten in der KW 6/7 die zweite Impfung. Für mich schwer zu verstehen sind die Entscheidungen mancher Angehörigen/ Bevollmächtigten ihre Senioren nicht impfen zu lassen (ohne gesundheitliche Bedenken) und somit die geglaubte und erhoffte Freiheit im Haus verhindern.

Vielen Dank für das Verständnis und für die Umstände, die sich durch die unterschiedlichen Einwilligungserklärungen ergeben haben.

 

Viele Mitarbeiter sind oder werden geimpft, leider sind nicht alle dazu bereit.

 

Wir werden in den nächsten Wochen an Konzepten arbeiten, die uns wieder mehr Freiheit in Bezug auf die Besuchsregeln erlauben.

Bitte erwarten Sie keine „Wunder“, mit Vorsicht und mit der Portion Sicherheit werden wir langsam, Schritt für Schritt Besuche zulassen können.

Der bisherige Erfolg gibt uns in unserer Vorgehensweise recht, also haben Sie bitte noch etwas Geduld.

Ich halte Sie weiter auf dem Laufenden

Ihr Rosi Holzapfel