Willkommen im AWO Seniorenzentrum Wolfratshausen
Blickpunkt Pflege - AWO Demenz Zentrum präsentiert sich bei Bezirk Oberbayern
04
Juni 2019

100 Jahre Frauenpower

AWO Demenz Zentrum und AWO Ortsverein Wolfratshausen luden in die Kulturbühne Hinterhalt ein

Etwa 75 Gäste, darunter sämtliche Mitglieder, Weggefährten und Engagierte, kamen am Samstagabend nach Gelting um 100 Jahre Engagement für Solidarität, Freiheit, Gleichheit und Toleranz zu feiern.

Marie Juchacz gründete am 13.12.1919 die AWO und sprach im gleichen Jahr als erste Frau im deutschen Parlament. Mutig setzte sie sich für die Rechte der Frauen ein, so kämpfte sie auch maßgeblich für das Frauenwahlrecht. Ihr Wirken prägt bis heute unseren Sozialstaat. Für uns alle ein guter Grund zu feiern!

Gerlinde Berchtold, Vorsitzende des AWO Ortsvereins, Dieter Käufer, Heimleiter des AWO Demenz Zentrums und Nicole Schley, Präsidentin der AWO Oberbayern begrüßten die Gäste zum musikalisch-literarischem Abend mit Johanna Bittenbinder sowie Tochter Veronika mit der Band BITTENBINDER.

Die Mutter las aus Romanen von Ödön von Horváth, die Tochter übernahm den musikalischen Part mit eigenen Songtexten – direkt, humorvoll, poetisch und inspiriert von Soul, Funk und Jazz. Das ist so verschieden und passt doch zusammen, weil es im Kern um das Gleiche geht. Hier die Lebenswirklichkeit, Zwänge dort Hoffnungen, Sehnsüchte – gesehen aus einer weiblichen Perspektive. Fräulein Pollinger ist eine von Horváths weiblichen Lieblingsfiguren.

Den Gästen hat es gefallen, uns allen hat es richtig Spaß gemacht - nun freuen wir uns bereits auf den 04. Oktober, wenn die zweite 100 Jahr Feier stattfindet: Der Kabarettist Christian Springer fragt mit uns nach den gesellschaftlichen Werten, die nicht nur Leitbild für die AWO darstellen, sondern auch unser aller Zusammenleben reglementieren. Mit seinem Programm "Alle machen - keiner tut was" ist er auf seine bissige und humorvolle Art den Werten auf der Spur.